Auf den Rücken, fertig, los: Darauf sollten Sie beim Packen des Schulranzens achten

Tag für Tag tragen die Kinder einen vollgepackten Schulranzen in die Schule. Um den Kinderrücken zu entlasten, hilft richtiges Packen. Lydia Junker, Produktdesignerin bei Step by Step, erklärt worauf es ankommt.

Schule - Einschulung: Auf den Rücken, fertig, los: Darauf sollten Sie beim Packen des Schulranzens achten
In einen Schulranzen müssen eine ganze Menge Dinge passen. Richtig gepackt trägt er sich trotzdem ganz leicht. | © Step by Step

* Sponsored Post

Mit dem Beginn der Schulzeit gewinnt Ihr Kind einen neuen Freund hinzu, der über Jahre hinweg zum treuen Begleiter wird: den Schulranzen. Vollgepackt mit Heften, Büchern, Ordnern, Federtasche, Brotdose, Trinkflasche und Co. wird er Tag für Tag in die Schule getragen. Damit die Schultasche auch die gesamte Grundschulzeit gut sitzt, sollte bei der Auswahl des passenden Schulranzens im ersten Schritt die Ergonomie im Fokus stehen. Sitzt der Schulranzen gut auf dem Kinderrücken? Verfügt er über einen Brustgurt, der das Rutschen der Schultergurte verhindert und wächst er mit dem Kind mit? Um den Kinderrücken optimal zu entlasten, ist jedoch auch die Strukturierung des Ranzens wichtig. Hierbei zählt neben der richtigen Ausstattung wie einem Bücherfach am Rücken, nach außen wachsenden Seitentaschen oder einer praktischen Fronttasche auch die Technik: Wie Sie den Schulranzen Ihres ABC-Schützen richtig einräumen, verraten wir Ihnen heute!

Wichtige Faktoren beim Packen des Schulranzens:

Schwere Gegenstände rückennah platzieren

Schwere Gegenstände wie z. B. Bücher sollten immer rückennah platziert werden, um keine Hebelwirkung hervorzurufen und den Kinderrücken bestmöglich zu entlasten. Bei der Inneneinteilung sollte auf ein fest integriertes Bücherfach am Schulranzen-Rücken geachtet werden, um eine optimale Platzierung schwerer Gegenstände auch für das Kind möglichst einfach zu gestalten. Im Hauptfach folgen nun diverse Blöcke und Hefte, und ganz vorne finden die Mäppchen ihren Platz. Je nach Schulranzen-Modell kann das Federmäppchen auch in einer Mäppchenhalterung im Schulranzendeckel platziert werden, was für eine weitere Platzersparnis im Ranzen-Inneren sorgt und darüber hinaus die Lastenverteilung optimiert.

Ordnung schaffen, Platz sparen

Eine Heftbox sorgt für zusätzliche Ordnung im Schulranzen und vermeidet unschöne Knicke und verschmutzte Hefte. Zudem sollten Sie darauf achten, dass die Seitentaschen des Schulranzens nach „außen wachsen“. Dadurch bleibt im Schulranzen-Inneren genügend Platz für Schulutensilien und den Kindern wird das Einräumen erleichtert.

Generell sollte beim Packen des Schulranzens darauf geachtet werden, dass nur benötigte Utensilien mit in die Schule genommen werden, um ein strukturiertes Arbeiten zu ermöglichen. Um den Kinderrücken weiter zu entlasten sollten daher nur die Bücher eingepackt werden, die für den anstehenden Schultag benötigt werden. In vielen Schulen können Bücher und Arbeitsmaterialien auch im Klassenzimmer deponiert werden.

Vorsicht bei Flüssigkeiten

Grundsätzlich gilt: Alles was auslaufen kann, gehört nicht in die Schultasche, sondern in die dafür vorgesehenen Seitentaschen oder die Fronttasche. Diese sind bei den meisten Schulranzen dank speziellen Materialien und Auslaufösen auf Missgeschicke vorbereitet. Bei einigen Schulranzen-Marken ist die Fronttasche sogar isoliert, so bleibt das Pausenbrot immer frisch.

Schulranzen gleichmäßig packen

Um den perfekten Sitz des Schulranzens auf dem Rücken sicherzustellen, sollte darauf geachtet werden, dass der Ranzen möglichst gleichmäßig gepackt ist. Gerade die Seitentaschen, in denen auf der einen Seite die Trinkflasche Platz findet, kann durch den Regenschirm oder einen Apfel auf der anderen Seite ausgeglichen werden - so wird eine einseitige Belastung vermieden. Zur zentrierten Fixierung des Ranzens auf dem Rücken ist zudem ein Hüftgurt sehr hilfreich.

Belastung ist nicht immer auch Überlastung

Eine ordentlich gepackte Schultasche, bei der alle Materialien in den dafür vorgesehenen Fächern verstaut sind, muss keine Last für den Rücken sein. Wenn sie optimal an den Kinderrücken angepasst ist, hat das Tragen sogar positive Auswirkungen auf den Kinderkörper. Denn eine rückengerecht konstruierte, richtig getragene und angemessen schwere Schultasche unterstützt Muskel- und Knochenwachstum. Diesen Standpunkt vertritt auch die Aktion Gesunder Rücken e.V., welche mit Ihrem von ÖKO-Test mit "sehr gut" ausgezeichnetem Gütesiegel auch rückengerechte Produkte aus dem Bereich "Schulranzen/Schulrucksäcke" zertifiziert.

Den Schulranzen auf den Kinderrücken anpassen

Bevor sich Ihr Schulkind nun auf den Weg in die Schule machen kann, sollte auch auf die richtige Einstellung der Schultasche geachtet werden. Viele Ranzen können dank einer integrierten Höhenverstellung individuell auf die Rückenlänge des Kindes angepasst werden. Um einen optimalen Tragekomfort zu gewährleisten, sollten außerdem gepolsterte Schultergurte und ein Brustgurt, der das Rutschen der Schultergurte vermeidet, vorhanden sein. Achten Sie beim Aufsetzen des Schulranzens zudem darauf, dass er auf Schulterhöhe abschließt. Nur so wird das Sichtfeld des Kindes nicht eingeschränkt und es behält auch im Straßenverkehr den Überblick.

Über die Autorin

Schule - Einschulung: Lydia Junker, Produktdesignerin von Step by Step© Step by StepLydia Junker ist eine der guten Seelen hinter den Produkten des Schulranzenherstellers Step by Step. In die Entwicklung neuer Schulranzen steckt die erfahrene Produktdesignerin viel Herzblut. Dabei versucht sie nicht nur die Eltern mit einem ergonomischen Konzept zu überzeugen sondern auch die Kinderaugen mit detailreichen Designs zum Leuchten zu bringen.

Über Step by Step

Beim Schulranzen-Spezialisten Step by Step stehen stets die Kinder und deren Bedürfnisse im Fokus. Um den individuellen Ansprüchen gerecht zu werden bietet Step by Step mit einer großen Auswahl an ergonomischen Modellen und traumhaften Designs garantiert immer den passenden Schulranzen. Kein Wunder, dass Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistert sind und sowohl die Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) als auch die Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs-  und Bewegungsförderung e.V. (BAG) ihre Empfehlung aussprechen.

Viele weitere Tipps rund um das Thema Einschulung finden Sie auch beim Schulranzen Spezialisten Step by Step unter www.stepbystep-schulranzen.com.

 

* Dieser Artikel ist in Kooperation mit Step by Step entstanden.

Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel:
0 von 5 Sternen (0 Bewertungen)
Sie haben diesen Artikel bewertet. Vielen Dank für Ihr Feedback.

Kommentare