1. scoyo Elternabend im Netz: Medienkompetenz von Eltern und Kindern stärken

Am 30.09.2014, um 20 Uhr, startet der erste virtuelle scoyo Elternabend: Experten widmen sich dem Thema "Medienkompetenz: Fitte Eltern, starke Kinder". Seien Sie live dabei und stellen Sie Ihre Fragen!

Hier können Sie sich die Live-Übertragung vom 30. September noch einmal in voller Länge anschauen:

Medienkompetenz: Großes Thema, große Unsicherheiten

Unsere Kinder wachsen als so genannte „digital natives“ auf und lernen ganz selbstverständlich, digitale Medien zu nutzen – doch wie sie mit Internet & Co. bewusst und sinnvoll umgehen, wird ihnen nicht mit in die Wiege gelegt. Medienkompetenz müssen sich Jungen und Mädchen erst aneignen.

Eltern prägen diesen Prozess gerade zu Anfang der Entwicklung wesentlich. Doch viele fühlen sich unsicher in ihrer Rolle als Medienerzieher. Sind Regeln sinnvoll, wenn ja welche? Wie kann ich ein gutes Vorbild sein? Wie kann ich mit Konflikten konstruktiv umgehen?

Was bewegt Sie? Stellen Sie Ihre Fragen auf dem scoyo Elternabend

Bei unserem ersten virtuellen Elternabend zum Thema "Medienkompetenz - Fitte Eltern, starke Kinder" am 30.09., ab 20 Uhr, haben Sie als Eltern die Möglichkeit, Ihre ganz persönlichen Fragen zu stellen und dazu Expertenmeinungen zu hören.

So reichen Sie Ihre Fragen vorab oder live ein:

Sie können die Expertenrunde live via Google-Hangout, auf YouTube oder an dieser Stelle im ELTERN!-Magazin verfolgen. Das Video ist auch im Anschluss weiter verfügbar.

Unsere Expertenrunde

Medienpädagogin und Mediencoach Kristin Langer

Referentin beim scoyo-Elternabend zu Medienkompetenz: Kristin Langer© Kristin Langer

Die Diplom-Pädagogin Kristin Langer ist Referentin für die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und arbeitet als freie Dozentin in der Erwachsenen- und Lehrerfortbildung. Als Mediencoach und fachliche Beraterin ist sie für die Bundesinitiative „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht“ aktiv. "SCHAU HIN!" gibt Eltern und Erziehenden einen Überblick über aktuelle Entwicklungen der Medienwelt, über Möglichkeiten zur Information, Interaktion und Unterhaltung, aber auch über Risiken. Erfahrungen im Bereich der Medienerziehung sammelte die Medienpädagogin und Mutter einer Tochter zudem bei ihrer Arbeit für die Bundeszentrale für politische Bildung und das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland.

Profil im Netz: schau-hin.info/service/mediencoach.html

 

Pädagogin, Therapeutin und Elternlotsin Barbara Lenke

Referentin beim scoyo-Elternabend zu Medienkompetenz: Barbara Lenke© Barbara Lenke

Die Diplom-Pädagogin Barbara Lenke leitet neben ihrer gestalttherapeutischen Arbeit das Projekt ElternMedienLotse bei TIDE, Hamburgs Community Sender und Ausbildungskanal für Hörfunk sowie TV. Sie hat zahlreiche medienpädagogische Elternabende an Hamburger Schulen moderiert und kennt das Konfliktpotenzial, das im Thema Medienerziehung steckt. Auch in ihrer Praxis berät sie Eltern in pädagogischen Fragen.

Website: barbaralenke.com | Twitter: @thombara

 

Bloggerin Anna Luz de León

Referentin beim scoyo-Elternabend zu Medienkompetenz: Anna Luz de León© Anna Luz de LeónAnna Luz de León, Mutter von drei Kindern, berichtet in ihrem Blog berlinmittemom vom Alltag einer Familie in der deutschen Hauptstadt. In ihren Beiträgen setzt sie sich auch damit auseinander, wie Kinder altersgerecht und sinnvoll digitale Medien nutzen können. Statt Kinder von allem fernzuhalten, möchte Anna Luz de León Eltern dazu ermutigen, ihre Töchter und Söhne aktiv an digitale Medien heranzuführen. Dafür hat sie zehn Thesen aufgestellt.

Blog: berlinmittemom.com | Twitter: @berlinmittemom

 

Lehrer, Kulturwissenschaftler und Autor Philippe Wampfler

Referent beim scoyo-Elternabend zu Medienkompetenz: Philippe Wampfler© Philippe Wampfler

Philippe Wampfler unterrichtet an der Kantonsschule Wettingen/Schweiz Deutsch, Philosophie und Medienkunde. Als Kulturwissenschaftler und Experte für Lernen mit Neuen Medien beschäftigt er sich in seinem Blog und anderen Veröffentlichungen damit, wie Schüler Social Media nutzen und wie sich digitale Medien im Unterricht einsetzen lassen. Im Mai 2013 erschien sein Ratgeber „Facebook, Blogs und Wikis in der Schule – Ein Social-Media-Leitfaden“ im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht. Im Juli diesen Jahres publizierte er im selben Verlag sein aktuelles Buch „Generation Social Media: Wie digitale Kommunikation Leben, Beziehungen und Lernen Jugendlicher verändert“. Schulen und anderen Bildungsinstitutionen bietet er Workshops, Vorträge und Seminare zu Social Media an.

Website: philippe-wampfler.ch | Blog: schulesocialmedia.com | Twitter: @phwampfler


scoyo-Geschäftsführer Daniel Bialecki

Moderator beim scoyo-Elternabend zu Medienkompetenz: Daniel Bialecki, scoyo-GeschäftsführerDaniel Bialecki | © scoyo

Der gelernte Diplom-Ingenieur ist seit 13 Jahren im Bereich der digitalen Wissensvermittlung tätig. Auch, weil er selbst dreifacher Vater ist, beschäftigt den 43-Jährigen vor allem, mit welchen Methoden bzw. Mitteln man unseren Kindern den Spaß am Lernen erhalten kann. Gemeinsam mit Pädagogen und renommierten Geschichtenentwicklern baute er von 2007 bis 2009 die virtuelle Lernumgebung von scoyo.

Orientierung in Sachen Medienkompetenz

Typentest von scoyo

Auf viele Fragen gibt es oftmals leider keine allgemeingültigen Antworten. Um Eltern eine erste Orientierung zu ermöglichen, haben wir neben dem virtuellen Elternabend einen Typentest entwickelt, der hilft, Mediennutzung und -Kompetenz besser einschätzen zu können. Im Anschluss erhalten Sie individuelle Anregungen und weiterführende Links für die Medienerziehung im Familienalltag.

Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel:
4,3 von 5 Sternen (7 Bewertungen)
Sie haben diesen Artikel bewertet. Vielen Dank für Ihr Feedback.

Kommentare