Individuell fördern, besser lernen: So unterstützen Sie Ihr Kind mit scoyo

In einigen Schulfächern läuft alles unkompliziert, bei anderen ist immer mal wieder Hilfe nötig. Wir zeigen Ihnen, wie die scoyo Lernwelt Ihr Kind dabei unterstützt, Lücken zu schließen und Talente zu fördern – auf spielerische und interaktive Weise.

Lernen mit scoyo: Kinder individuell fördern Entdecken Sie die Stärken Ihres Kindes! | © iStock.com/svetikd

Bewegte Bilder, animierte Figuren, individuelle Lernpfade und direktes Feedback: Die scoyo Lernwelt für die Klassen 1-7 fördert die Stärken und Begabungen Ihres Kindes auf spielerische und interaktive Weise und hilft gleichzeitig, Wissenslücken zu schließen.

Entdecken Sie mithilfe der Lernerfolgsanalyse im Elternbereich, welche Potentiale in Ihrem Kind schlummern und fördern Sie diese individuell! Wie das funktioniert, erfahren Sie im folgenden Artikel:

Inhalt dieses Artikels: 

Wie funktioniert die individuelle Förderung mit scoyo?

1. Lerninhalte passen sich an das Alter und die Klassenstufe Ihres Kindes an

Die Physik in spannenden Lerngeschichten entdeckenAlltagsrelevante Lerninhalte, die Motivation fördern: Kinder brauchen zum Lernen Herausforderungen und authentische Fragestellungen. Nur wenn ihnen deutlich wird, wozu sie etwas lernen sollen und was sie mit dem Gelernten im alltäglichen Leben anfangen können, sind sie auch motiviert bei der Sache.

Genau hier setzt die scoyo Lernwelt an: Trockener Schulstoff wird in spannende Lernabenteuer verpackt – das bringt einen hohen Anschauungsgrad, Freude, Abwechslung und Bewegung in den Lernalltag. 

►Probieren Sie es doch einmal aus: scoyo Lernwelt kostenlos testen

Individuelle Förderung durch das persönliche Lernprofil: Jedes Fach wird automatisch an das vom Nutzer ausgewählte Bundesland, die Klassenstufe und die Schulform angepasst. So sind die Lerninhalte direkt auf die individuellen Bedürfnisse und den Lernstand Ihres Kindes abgestimmt.

Gezielte Wiederholung: Ihr Kind hat noch Probleme bei Lernthemen aus vergangenen Klassenstufen? Dann kann es in der scoyo Lernwelt die Lernthemen noch einmal wiederholen und vertiefen, indem es über die Themensuche direkt nach dem Lernthema sucht oder die Klassenstufe wechselt.

Individuelles Lernniveau: Egal ob lernschwacher oder leistungsstarker Schüler, die Lerninhalte können an das Lernniveau angepasst werden. Suchen Sie doch einmal gemeinsam gezielt nach Lernthemen oder ändern Sie die Klassenstufe, um genau die Inhalte zu finden, die dem Lernstand Ihres Kindes entsprechen und es individuell fördern können.

Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit: Ihr Kind kann zur Selbstkontrolle die Übungen und Tests am Ende jedes Themas durchführen – eine gute Simulation einer Klassenarbeit.

Medienkompetenz als wichtiger Nebeneffekt: Durch die spielerische Wiederholung von Lerninhalten mit digitalen Medien lernen Kinder, mit Tablet, PC und Co. umzugehen. →Mehr dazu: 10 Tipps: Medienerziehung in der Familie Alles zum Thema Kinder & Medien finden Sie hier.

2. Selbstbestimmtes Lernen fördert Motivation

Stärken und Schwächen fördern: Ihr Kind hat besondere Stärken in Mathe? In der scoyo Lernwelt kann Ihr Kind selbst entscheiden, auf welches Fach und auf welches Thema es am meisten Lust hat. Ganz frei und eigenständig.
 
Ihr Kind hat ein Thema in Deutsch noch nicht richtig verstanden oder muss für eine Klassenarbeit lernen? Auch kein Problem. In den Lerngeschichten bekommen Schüler den Schulstoff zunächst erklärt und überprüfen dann ihr Wissen anhand von spannenden Übungen und Tests. → Hier können Sie sich die Lerngeschichten genauer anschauen

Individuelles Lerntempo: In der scoyo Lernwelt können Kinder selbst bestimmen, wie schnell ein Lernthema bearbeitet wird - sie setzten somit das eigene Lerntempo fest und müssen sich nicht nach Gruppen, dem Lehrer oder der ganzen Klasse richten. 

Eigene Lernintensität: Auch die Entscheidung, wie intensiv eine Lerneinheit bearbeitet, wie oft ein Thema wiederholt und vertieft wird, liegt bei Ihrem Kind. Sie als Eltern können den Lernfortschritt anhand der Lernerfolgsanalyse im Elternbereich einsehen.

Daniel Bialecki, scoyo-Geschäftsführer und dreifacher Familienvater, erklärt im Video, warum selbstbestimmtes Lernen wichtig ist und große Auswirkungen auf die Lernmotivation hat:
 

Tipps für Eltern: So können Sie Ihr Kind fördern

1. Lernerfolgsanalyse im Elternbereich

Sie fragen sich, wo die Stärken Ihres Kindes liegen bzw. in welchen Lerngebieten Ihr Kind weiteren Förderbedarf hat? In Ihrem scoyo-Elternbereich können Sie den individuellen Lernerfolg einsehen.

In der Lernerfolgsübersicht erhalten Sie:

  1. Einen Überblick über den Bearbeitungsstand pro Fach
  2. Eine Übersicht über alle angebotenen Themen pro Fach
  3. Eine Auswertung der richtig und falsch gelösten Aufgaben pro Thema
  4. Eine Einschätzung über die Entwicklung der Stärken Ihres Kindes

Für Lerngeschichten, Übungen und Tests erhalten Sie detaillierte Analysen zu:

  1. Den bisher erreichten Punkten
  2. Dem Aufwand, den Ihr Kind für das Erreichen der Punkte aufgebracht hat
  3. Der Entwicklung des Lernerfolgs pro Lerneinheit
  4. Bearbeitungsdauer und -datum

Die Kompetenzübersicht im Elternbereich gibt Ihnen Aufschluss über fachunabhängige Stärken Ihres Kindes wie logisches Denken, Rechenfähigkeit, räumliche Vorstellung oder Sprachverständnis.

Jetzt gilt es, die Ergebnisse der Lernerfolgsanalyse richtig zu interpretieren und für die individuelle Förderung Ihres Kindes zu nutzen:

  1. Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Bearbeitung der Lerninhalte. Was hat Spaß gemacht? Wo hatte es noch Probleme?
  2. Kristallisieren Sie die Themen heraus, bei denen es große Stärken oder auch noch Schwierigkeiten hatte.
  3. Fördern Sie die Stärken Ihres Kindes weiter. Es hat viel Spaß an Englischaufgaben? Vielleicht wäre da eine Sprachreise mit der ganzen Familie eine tolle Möglichkeit, Lernen mit Urlaub zu verbinden. 
  4. Ein hoher Arbeitsaufwand und eine lange Bearbeitungsdauer deuten darauf hin, dass Ihr Kind Probleme beim Lösen der Aufgaben hatte.
  5. Sehen Sie sich die Themengebiete noch einmal gemeinsam an, bei denen die Aufgaben größtenteils falsch gelöst wurden und überlegen Sie zusammen, woran es gelegen haben könnte. Fehlt Grundwissen, war die Aufgabe zu schwer für den Lernstand Ihres Kindes oder lag es an der Aufbereitung? Im letzten Fall freuen wir uns über Ihr Feedback an kundenservice@scoyo.de. Ansonsten schauen Sie doch einmal, ob Ihr Kind vorangegange Übungen (ggf. auch aus niedrigen Klassenstufen) bearbeiten mag, um sich das Basiswissen noch einmal vor Augen zu führen. 

Tipp: Nutzen Sie die Themensuche in der Lernwelt, um gezielt die Lerninhalte, bei denen Ihr Kind Schwierigkeiten hatte, aufzurufen und zu wiederholen.

Individuell fördern im Unterricht

Lernen mit scoyo: Kinder indivdiuell fördern im UnterrichtLernen mal anders: Unterricht am digitalen Whiteboard mit scoyo | © scoyoSeit Sommer 2012 gibt es die Online-Lernplattform auch für Schulen: Lehrer können damit ihren Unterricht um eine digitale Komponente ergänzen.

Hier kann scoyo besonders für heterogenen Lerngruppen zur Lernunterstützung eingesetzt werden. Jeder Schüler hat seinen eigenen scoyo-Login und kann so entsprechend seines Lernstandes individuell gefördert werden.

Tipps für Lehrer: So fördern Sie Ihre Schüler individuell

  • Setzen Sie scoyo als Ergänzung im Unterricht ein, z. B. für die Einführung eines Themas, für Freiarbeitsphasen oder den gemeinsamen Unterricht am digitalen Whiteboard.
  • Nutzen Sie die Lernplattform für Vertretungsstunden. Jeder Schüler kann über seinen eigenen scoyo-Zugang individuell gefördert werden.
  • Führen Sie Gruppenarbeiten oder selbstgesteuerte Lerneinheiten mit scoyo im Computerraum der Schule durch. Das fördert nicht nur die Medienkompetenz der Schüler, sondern bringt zusätzlich Spaß beim Lernen.
  • Setzen Sie scoyo gezielt im Förderunterricht oder in der Nachmittagsbetreuung ein und fördern Sie jeden Schüler individuell entsprechend seinem Lernniveau.
  • Lassen Sie den Unterrichtsstoff mit scoyo nachbereiten: Die Lerninhalte können Zuhause als Hausaufgabe individuell wiederholt und vertieft werden.

Los geht's:

►Hier können Sie scoyo kostenlos ausprobieren oder ►direkt mit Ihren Login-Daten loslernen. 

Wir wünschen viel Spaß beim Lernen mit scoyo!

Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel:
5 von 5 Sternen (3 Bewertungen)
Sie haben diesen Artikel bewertet. Vielen Dank für Ihr Feedback.

Kommentare