Der scoyo Beirat

scoyo-Beirat Siegel

Eine ausgewählte Gruppe von unabhängigen Experten und Eltern berät das scoyo-Team kontinuierlich bei der Weiterentwicklung und Entwicklung unserer Lernangebote und Services wie dem scoyo ELTERN! Magazin.

Die Mitglieder des scoyo-Beirats

Falko Stolp, Schulleiter

scoyo Beirat Falko StolpFalko Stolp war Mathematik- und Physiklehrer in Erfurt, bis er Schulleiter wurde. Die Lust auf Herausforderungen zog ihn nach Jena, seit 2011 ist sein Lebens- und Arbeitsort wieder Erfurt. Neben seiner Tätigkeit als Schulleiter ist er Moderator für Erasmus+ und eTwinning sowie ehrenamtlich im Bildungswesen und der Umweltpolitik aktiv. Dabei ist der Familienvater stets auf der Suche nach neuen Wegen und Lösungen und setzt auf einen konstruktiven Erfahrungsaustausch mit allen am Bildungsprozess Beteiligten.

Gleichzeitig hält er es für enorm wichtig, die Digitalisierung an Schulen voranzutreiben: „Wir müssen einfach begreifen, dass für unsere Kinder die digitale Welt viel selbstverständlicher ist als für die vorherigen Generationen. Aus diesem Grund können wir es uns nicht erlauben, dass die Schule ein digitalfreier Raum bleibt.“ Die Online-Lernwelten von scoyo setzt er schon seit Jahren in verschiedenen Klassen ein: „Lernen mit Angeboten wie dem von scoyo gehört einfach in eine moderne Schule. Es ermöglicht ein selbstbestimmtes, freudvolles und altersgerechtes Lernen. Die SchülerInnen können eigenständig Schwierigkeitsgrade wählen, werden für Lernerfolge belohnt und gleichzeitig weiter stimuliert.“

Falko Stolp im Netz
Website: www.ef-s.eu/Falko_Stolp_und_Evelyn_Sittig/Willkommen.html

Susanne Egert, psychologische Psychotherapeutin

scoyo Beirat Susanne EgertSusanne Egert ist psychologische Psychotherapeutin, Verhaltenstherapeutin und EMDR-Therapeutin. Sie arbeitet seit vielen Jahren in einer großen Jugendhilfeeinrichtung, ist Autorin des Rendsburger Elterntrainings sowie des Rendsburger Lehrertrainings und hat unter anderem das Buch „Erfolgreich erziehen helfen. Elternarbeit in Jugendhilfe, KiTa und Schule. Ein Praxisleitfaden“ geschrieben. Außerdem bildet sie bundesweit Fachkräfte im Rendsburger Elterntraining, Rendsburger Lehrertraining und zu anderen Themen fort.

Durch ihre langjährige berufliche Tätigkeit weiß sie, dass viele Konflikte zwischen Eltern, Kindern und Lehrern auf mangelndem Verständnis für den anderen beruhen. „Ich möchte dazu beitragen, dass Eltern und Kinder sich besser verstehen und ihnen dadurch das Leben ein bisschen erleichtern“, sagt Susanne Egert. Dabei setzt sie auch auf kreative, unkonventionelle Methoden. „In dieser Hinsicht hat scoyo einiges zu bieten. scoyo macht Mut, die Dinge anzupacken!“ Generell sei Lernen mehr als schulisches Engagement. Die Neugier der Kinder zu erhalten und Fehler nicht als Versagen sondern als Lernchance zu betrachten, hält sie für enorm wichtig. Dafür sollte man gerade die digitalen Medien, mit denen die Kinder sowieso umgehen, nutzen.

Webseiten
Rendsburger Elterntraining: www.rendsburger-elterntraining.de
Rendsburger Lehrertraining: www.rendsburger-lehrertraining.de

Séverine Bonini, Eltern-Bloggerin, Verlegerin und Journalistin

scoyo Beirat Séverine BoniniSéverine Bonini studierte Germanistik und Geschichte und besitzt ein Oberstufenlehrerdiplom. Im Anschluss an ihr Studium erfüllte sie sich den Traum, im Verlagswesen zu arbeiten und war u. a. als Chefredakteurin tätig. Von 2012 bis 2014 absolvierte sie eine berufsbegleitende Weiterbildung zur Medienmanagerin. Zu dieser Zeit war sie schwanger. „Das war tough“, gibt sie heute zu.

Doch das Thema Lernen faszinierte sie schon immer, Stillstand liegt ihr nicht. Diesen Drang nach Wissen möchte sie an ihre Kinder weitergeben. In ihren Augen lernt nur der gut, der auch gern lernt: „Ich möchte meinen Kindern eine entspannte Lernkultur vorleben und mit auf den Weg geben. Lernen soll und muss Freude machen“, so die zweifache Mutter. „Ich finde es richtig und wichtig, dass es ein Online-Lernangebot wie scoyo gibt, denn dieses spiegelt die Realität und Lebenswelt unserer Kinder wider. Sie sind nun mal digitale Junkies. Praktisch finde ich, dass das Lernen mit scoyo individuell funktioniert, das heißt, das Programm richtet sich nach dem Wissensstand des Kindes und nicht umgekehrt.“ Die Entwicklung des Familienbegleiters scoyo edusteps findet sie nur konsequent, denn „Lernen hat nicht nur etwas mit Schule zu tun“.

Séverine Bonini im Netz
Blog: www.mamaontherocks.com
Twitter: www.twitter.com/MamaOTR
Facebook: http://www.facebook.com/MamaOTR

Sven Trautwein, selbstständiger Unternehmer und Eltern-Blogger

scoyo Beirat Sven TrautweinDas Informatikstudium konnte Sven Trautwein nicht begeistern, so machte er seinen Magister in Englischer und Deutscher Literaturwissenschaft. Neben der Universität baute er seine eigene Literaturplattform literature.de auf. Bis zur Geburt seiner Zwillinge konzentrierte er sich auf die Redaktionsarbeit und veröffentlichte mehrere Anthologien mit Kurzgeschichten von sich und anderen Autoren unter dem Titel „Netzgeschichten“.

Heute widmet er sich Vollzeit seinem Blog Zwillingswelten und hält Vorträge zu kindgerechten Apps und sicherem Bloggen. Seine Jungs sind inzwischen eingeschult, sodass bei ihm auch schulische Themen in den Vordergrund rücken. Er findet es wichtig, Kinder behutsam im Bereich Digitalisierung zu begleiten und schätzt scoyos Ansatz, nicht nur Kinder auf ihrem Bildungsweg zu unterstützen, sondern auch Eltern hilfreich zur Seite zu stehen: „Die Mischung macht’s. Weg von reinen Nachhilfeplattformen, die mit erhobenem Zeigefinger daherkommen“.

Sven Trautwein im Netz
Webseiten/Blogs: www.zwillingswelten.de, www.appatizer.de, www.52buecher.de
Twitter: www.twitter.com/zwillingswelten
Facebook: www.facebook.com/zwillingswelten
Instagram: www.instagram.com/zwillingswelten
Pinterest: www.pinterest.com/zwillingswelten

Anne-Luise Kitzerow, Eltern-Bloggerin

scoyo Beirat Anne-Luise KitzerowDie Berlinerin Anne-Luise Kitzerow ging nach dem Abitur eine Weile ins Ausland und arbeitete im Anschluss als Sortimentsbuchhändlerin, bevor sie sich zum Studium der Kulturarbeit entschloss. Seit 2009 ist sie im öffentlichen Dienst tätig und beschäftigt sich mit gesellschaftspolitischen Themen wie der „Zukunft der Arbeit“ oder Unternehmenskultur. Dabei hilft sie, Ideen anderer Menschen in die Tat umzusetzen und begleitet Projekte.

Sie hat zwei Kinder (*2007, *2010) und bloggt fleißig unter Grosse Köpfe. Sie hat Spaß daran, neue Dinge dazuzulernen und findet es toll, wenn Kinder spielerisch an den Lernstoff heran geführt werden. „scoyos Lernwelt als eine Plattform, die Kinder da abholt, wo sie stehen, nämlich an der Freude des Spiels, finde ich toll“, so Anne-Luise Kitzerow. Im Umgang mit digitalen Medien sieht sie die Eltern am Zug, sich selbst weiterzubilden, einen Einblick in die Mediennutzung der Kinder zu haben und sie dabei mit gutem Gewissen zu begleiten.

Anne-Luise Kitzerow im Netz
Blog: www.grossekoepfe.de
Twitter: www.twitter.com/aluberlin
Facebook: www.facebook.com/grossekoepfe

Rosa, Schülerin

scoyo Beirat RosaHallo!
Ich bin Rosa und fast 11 Jahre alt.
Ich gehe in die bilinguale deutsch-spanisch Klasse der Stadtteilschule Stellingen in Hamburg.

Meine Hobbies sind Lesen und mit Freunden (oder meinem achtjährigen Bruder) draußen rennen und quatschen, außerdem spiele ich seit 3,5 Jahren Hockey. Wenn ich dürfte würde ich wahrscheinlich mehr am Computer sein, aber mir fällt auch immer viel anderes ein, was ich machen kann.
Zum ersten Mal von scoyo gehört habe ich über die Nachbarskinder. Ich finde es spannend und freue mich bei scoyo im Beirat zu sein, scoyo dadurch besser kennen zu lernen und immer mehr dazu sagen zu können.

Rosa hat bereits eine Kolumne für das scoyo ELTERN! Magazin geschrieben:
Artikel: Meine Schule ohne Hausaufgaben – ein Erfahrungsbericht

 

Alexandra von Plüskow, Lehrerin

scoyo Beirat Alexandra von PlüskowAlexandra von Plüskow arbeitet als Lehrerin an der Grundschule Deutsch Evern im Landkreis Lüneburg und als Bildungskoordinatorin der Bildungslandschaft Heidekreis. Sie war mehrere Jahre als Fachberaterin für die Landesschulbehörde Lüneburg tätig und verfasst Texte zu pädagogischen Themen für verschiedene Magazine und Verlage. Einige Jahre lang war sie in der Lehrer- und Lehrerinnenausbildung an den Universitäten Koblenz-Landau und Leuphana Lüneburg aktiv.

Als Lehrerin und Mutter von zwei Söhnen weiß sie, wie wichtig die Erziehungs- und Bildungspartnerschaft zwischen der Schule und dem Elternhaus ist. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt darin, diese auf- und auszubauen. Außerdem befasst sie sich mit den Themen Sprachbildung, Heterogenität und Inklusion sowie mit dem Ganztägigen Lernen.

Gerade in den Bereichen der Heterogenität und des Ganztägigen Lernens erfüllt scoyo ihrer Meinung nach eine wichtige Aufgabe. Jedem Schüler und jeder Schülerin wird hier ermöglicht an den Themen zu arbeiten, die gerade für ihn oder sie relevant sind - und das noch in dem Tempo, das er/ sie individuell benötigt. Dabei nimmt das Format des Online-Lernangebotes die wichtige Funktion ein, die Kinder und Jugendlichen nachhaltig zu motivieren. Was ihr besonders wichtig ist: „Dabei stehen die Schülerinnen und Schüler nicht allein, sondern durch die Beteiligung der Eltern etwa durch das ELTERN! Magazin oder die Online-Elternabende sind diese immer auf dem neuesten Stand und somit vollständig eingebunden."